Home

Die Taufe

Die Taufe ist ein wichtiges Ereignis, bei dem die Kirche ein neues Mitglied in ihrer Gemeinde willkommen heißt. Im Kreis der Liebenden, darunter die Eltern, die Familie, Freunden und die Taufpaten, wird der Täufling in die Gemeinschaft der Heiligen aufgenommen. Die Taufe selbst ist einer der ältesten, christlichen Bräuche und besitzt bis heute einen hohen symbolischen Wert.

Ein Geschenk des Lebens

Die Anfänge der Taufe

Die Anfänge der Taufe finden sich in der Bibel wieder. Beim Abschied von seinen Jüngern rief Jesus dazu auf, Menschen taufen zu lassen:

„Darum gehet hin und lehret alle Völker und taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes.“

(Matthäus 28,19)

Dieses biblische Zitat verdeutlicht, dass die Taufe eine der ältesten Zeremonien der christlichen Kirche und gleichzeitig ein Sakrament ist, welches von nahezu allen christlichen Kirchen bis heute anerkannt und praktiziert wird. Berücksichtigt man weitere Passagen aus der Bibel, existierte die Taufe bereits vor der ersten christlichen Gemeinde: Denn Jesus wurde zuerst von Johannes dem Täufer getauft, bevor er öffentlich predigte, Kranke heilte und seine Wunder vollbrachte. Obwohl Jesus selbst niemanden getauft hat, war die Taufe seit Beginn an ein fester Bestandteil der christlichen Gemeinde.

Bibelzitate als Fürbitte

Wieso lassen wir uns taufen?

Wie auch heute gilt die Taufe als Ritual für der Aufnahme in die christliche Gemeinschaft. Nach evangelischem Verständnis symbolisiert die Taufe die bedingungslose Annahme von Gott, die grundsätzlich jedem Menschen zusteht – getauft oder ungetauft.

Die Bedeutung der Taufe

Das Wort stammt von dem griechischen Wort baptízein βαπτίζειν) ab und bedeutet ein- oder untertauchen. Die Taufe ist somit das Untertauschen eines Menschen, was bis heute in der Zeremonie praktiziert wird.

In der Kirche

Sie suchen Fürbitten zur Taufe?